ban rezepte penne 1944
 
  Bunte Wok-Pfanne
 
  Zutaten  { für 4-6 Personen }    Zubereitung  
   
 
  • 350 g Seitz glutenfrei Naturreis Penne
  • 30 g Ingwer
  • 1 Stange Lauch
  • 1 Chili
  • 1 unbehandelte Limette
  • 400 g Hähnchenbrust
  • 2 TL Honig
  • 2 EL Erdnussöl
  • 1 kg gemischtes Gemüse (z.B. Paprika, Karotten, Brokkoli, Zuckerschoten)
  • 2 EL Kokosöl
  • 2 EL glutenfreie Currypaste
  • ca. 200 ml Kokosmilch
  • ca. 4 EL glutenfreie Sojasauce
  • Salz, Chiliflocken
 
  • Ingwer schälen und fein würfeln. Lauch waschen und in Röllchen schneiden. Chili waschen, entkernen und fein hacken. Limette heiß abwaschen. Teil der Schale dünn abreiben und Saft auspressen.

  • Hähnchenbrust in grobe Streifen schneiden. In einer Schüssel in Honig, Erdnussöl, gehackter Chili und Limettenschale marinieren.

  • Gemüse waschen, putzen und ggf. schälen. Nach Belieben in Scheiben, Streifen oder mundgerechte Stücke schneiden.

  • Wok erhitzen. Hähnchenstreifen zugeben und von allen Seiten goldbraun anbraten. Aus dem Wok nehmen, mit Salz und etwas Limettensaft würzen und beiseite stellen.

  • Kokosöl im Wok erhitzen. Ingwer und Lauchringe mit Currypaste unter gelegentlichem Rühren 3 Min. anbraten. Nach und nach Gemüse zugeben (Karotten z.B. zuerst, Paprika und Zuckerschoten zuletzt) und 7-3 Min. braten. Kokosmilch und Sojasauce zugeben.

  • In der Zwischenzeit Nudeln nach Packungsanleitung in reichlich kochendem Salzwasser bissfest garen und abgießen.

  • Gemüse mit Sojasauce, Salz, Chiliflocken und Kokosmilch würzig abschmecken. Nudeln unterheben und ggf. nochmals nachwürzen. Mit den Hähnchenstreifen garniert servieren.

    TIPP:
    Durch Cashew- oder Erdnüsse lässt sich das Gericht noch wertvoll ergänzen. Räuchertofu bildet eine gute Alternative zu den marinierten Hähnchenstreifen!
 
 
top