Rezepte

Swing den Kochlöffel

Hier finden Sie regelmäßig neue, leckere glutenfreie Rezepte! Wir haben ein eigenes Ernährungsteam und ein großes Kochstudio, in dem ständig neue Rezeptideen entwickelt und gekocht werden.

Haben Sie eine Unverträglichkeit oder Allergie? Oder ernähren Sie sich vegan? Kein Problem, verwenden Sie einfach unseren Filter "Ernährungsweise".

 Probleme beim Nudeln kochen? Hier gibt's die Insider-Tipps!

 HILFE - Was kann ich aus den reinen Mehlen machen?

 Noch mehr kreative Inspiration von unseren Food-Bloggern.

nächster Eintrag

Spaghetti mit Wildbällchen in Pilzrahmsauce

Spaghetti mit Wildbällchen in Pilzrahmsauce

Zubereitung

  1. Für die Bällchen Brot würfeln, mit Milch mischen und ca. 10 Min. ziehen lassen, bis sie die Milch aufgenommen haben und weich sind.
  2. Währenddessen Zwiebel und Knoblauch schälen und klein würfeln und mit dem Speck in etwas heißem Öl anbraten.
  3. Alle Zutaten für die Bällchen gründlich mischen, kräftig würzen und zu walnussgroßen Bällchen formen.
  4. Bällchen portionsweise in heißem Öl rundum goldbraun anbraten.
  5. Für die Sauce Zwiebel schälen und fein hacken. Pilze putzen und in dünne Scheiben schneiden. Rosmarin waschen, trocken schütteln, Nadeln abzupfen und fein hacken.
  6. Zwiebel mit den Pilzen in etwas heißem Öl anbraten. Mehl zugeben, kurz mitbraten und mit Fond ablöschen. Sahne einrühren, Rosmarin und Bällchen zugeben und bis zur gewünschten Konsistenz köcheln lassen. Sauce mit Salz, Pfeffer, Muskat und Rosmarin abschmecken.
  7. Währenddessen Nudeln nach Packungsanleitung in reichlich kochendem Salzwasser bissfest kochen.
  8. Nudeln mit Wildbällchen und Sauce anrichten und mit Preiselbeeren und Parmesan bestreut servieren.

Tipp

Wer kein Wild mag, kann es in den Bällchen durch Rinderhackfleisch ersetzen. drucken

Zutaten [für 4 Personen]

  • 350 g Seitz glutenfrei Spaghetti

Für die Bällchen

  • 3 Scheiben Seitz glutenfrei Weißbrot (altbacken)
  • 100 ml Milch, lauwarm
  • 1 große Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 100 g Speckwürfel
  • Öl zum Anbraten
  • 500 g Wildhackfleisch (z.B. Rehschulter)
  • 1 TL Senf, mittelscharf
  • Ca. 1 TL Wildgewürz, glutenfrei
  • 1 Ei Salz, Pfeffer

Für die Sauce

  • 1 kleine Zwiebel
  • 300 g Champignons
  • 1 Zweig Rosmarin
  • Öl zum Anbraten
  • 1 gestr. TL Mehl
  • 200 ml Wildfond
  • 200 ml Sahne Muskat, gemahlen

Außerdem

  • Ca. 4 EL Preiselbeeren, eingekocht
  • Parmesan, gerieben zum Bestreuen

Die passenden Produkte zu allen Rezepten finden Sie auch in unserem

Online-Shop